Sie sind hier:

Öffnet internen Link im aktuellen FensterBerichte          Öffnet internen Link im aktuellen FensterSportangebot


Bronze-Medaillen

Bei den hessischen Einzelmeisterschaften der U18 im Judo Anfang Februar erkämpften sich Lisa Laubinger (-44 kg) und Annalena Hanold (-57 kg) vom TV 1861 Bad Schwalbach jeweils den 3. Platz. Mit dieser starken Leistung in Elz haben sie sich für die Süd-West-Deutschen Meisterschaften qualifiziert, die Mitte Februar in Bad Ems stattfinden werden.

Jahresrückblick 2019

Das Wettkampfjahr 2019 begann mit den Hessenmeisterschaften der U18 Anfang Februar, wo Lisa Laubinger und Annalena Hanold als jüngste Jahrgänge der Altersklasse an den Start gingen. Lisa wurde in der Gewichtsklasse bis 40kg Hessenmeisterin, Süd-West-Deutsche Meisterin und belegte schließlich bei den Deutschen Meisterschaften in Leipzig einen beachtlichen 7. Platz. 
Der Ende März stattfindende Bärchenpokal in Hünfelden-Dauborn ist ein alljährlich von den Bad Schwalbacher Judokas gern besuchtes Freundschaftsturnier, auf dem erste Wettkampferfahrungen gesammelt werden können. Dieses Mal konnten 6 x der 1. Platz, 4 x der 2. Platz und 11 x der 3. Platz erkämpft werden, was in der Mannschaftswertung den 4. Platz von 25 teilnehmenden Vereinen bedeutete. 
Das erstmalig in den Osterferien durchgeführte Judo-Trainingscamp war ein voller Erfolg, bevor die Judoabteilung Ende Mai mit etwa 50 Personen ihre langjährigen Freunde in Buc besuchte. Ausflüge, Sport und jede Menge Spaß standen auf dem Programm.
Als kurzfristig eingesprungener Ausrichter der Hessischen Schulmeisterschaften im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ stellte die Judoabteilung ihr Organisationstalent unter Beweis. Bei den in der Nikolaus-August-Otto-Schule ausgerichteten Wettkämpfen qualifizierte sich die Mädchenmannschaft erneut für das Bundesfinale in Berlin. Alle Kämpferinnen sind Mitglied des TV Bad Schwalbach.
Die diesjährigen Vereinsmeisterschaften im August lockten trotz hochsommerlicher Temperaturen über 50 Judokas auf die Matten.
Anfang September nahmen die Judokas mit 5x Platz 1, 5x Platz 2 und 5x Platz 3 erfolgreich am Lions-Pokal in Taunusstein-Wehen teil, was den 1. Platz in der Vereinswertung bedeutete. Auch im Kata-Wettbewerb des Turniers schnitten die vier Bad Schwalbacher Paare sehr gut ab. Das am gleichen Wochenende stattfindende traditionelle Judo-Camp wurde mit 30 Kindern wieder sehr gut angenommen. Die Betreuer hatten mit Trainingseinheiten, Grillen, Spielen und der Grusel-Nachtwanderung erneut ein tolles Programm zusammengestellt. Kurz darauf reiste die Mädchen-Schulmannschaft der Nikolaus-August-Otto-Schule zum Bundesfinale von Jugend trainiert für Olympia nach Berlin, wo sie einen sehr guten 8. Platz in der Mannschafts- und den 5. Platz im Mixed-Wettbewerb belegte.
Im November fanden die Hessenmeisterschaften in Petersberg statt, an denen acht Bad Schwalbacher Judokas teilnahmen. Bei den U11 errang Charlotte Nippa Platz 3. Auch Colleen Genscher und Lisa Munyaneza konnten sich bei den U15 jeweils über Platz 3 freuen, was eine Qualifikation für die Süd-West-Deutschen Meisterschaften bedeutete, wo sie ebenfalls einen hervorragenden 3. Platz errangen. Bei den parallel dort stattfindenden offenen Hessenmeisterschaften (Kyu) der U15 errang Colleen Genscher Platz 1, bei den U11 erreichte Fuzayl Madinov Platz 3. 
Den Abschluss des Wettkampfjahres feierten die zehn erfolgreichsten Judoka mit einem Besuch des Holiday-Parks Ende Oktober, bevor nach einem Besuch der Bad Schwalbacher Eisbahn und der Abteilungsweihnachtsfeier Mitte Dezember der Weihnachtsurlaub begann. 
2019 wurden bei den regelmäßig vor den Schulferien durchgeführten Gürtelprüfungen ca. 100 Prüfungen abgenommen! Die Kooperation mit der Wiedbach- und der Nikolaus-August-Otto-Schule im Rahmen von nachmittags stattfindenden Judo-AGs wurde ebenfalls erfolgreich fortgeführt. (Text: Melanie Hanold) 

Judokas belegen 3. Plätze

Bei den Judo-Hessenmeisterschaften der weiblichen U15 im osthessischen Petersberg lösten vor kurzem Colleen Genscher (-33 kg) und Lisa Munyaneza (-57 kg) jeweils mit dem 3. Platz in ihrer Gewichtsklasse ihr Ticket zu den Süd-West-Deutschen Meisterschaften. Wiebke Haas (-48 kg) verpasste mit einem 5. Platz nur knapp die Teilnahme.

Bei den jetzt ausgetragenen Süd-West-Deutschen Meisterschaften im hessischen Maintal mussten sich Colleen und Lisa zusätzlich gegen die Besten aus dem Saarland, Rheinland und der Pfalz durchsetzen. Und die Mädels aus der Kreisstadt steigerten sich nochmals und verteidigten den 3. Platz in ihrer jeweiligen Gewichtsklasse. Stolz traten die beiden „Ippon-Girls“ mit ihren Bronzemedaillen den Heimweg an.

Bad Schwalbacher Judokas erfolgreich beim Bärchen-Pokal

Großkampfwochenende für die Judokas in Hünfelden-Dauborn – 272 Judokas aus 25 Vereinen trafen sich in der Dauborner Sporthalle und kämpften beim diesjährigen Bärchen-Pokal um Pokale und Medaillen.
Mit dabei waren auch 30 Kämpfer des TV 1861 Bad Schwalbach, die hier zum Teil erste Wettkampferfahrungen sammelten. Mit 7 Goldmedaillen, 6 Silbermedaillen und 17 Bronzemedaillen belegten die Judofüchse aus der Kreisstadt am Ende den 4. Platz. Die Mädchen und Jungen der Altersklasse U11 erkämpften sich am Sonntag sogar den Mannschaftstagessieg.
„Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und ein großer Dank an die betreuenden Trainerinnen und Trainer, die nicht nur an diesem Wochenende die jungen Sportler betreut haben“, freut sich auch der Vorstand des TV. Wer sich für Judo interessiert, kann gerne mal in den Trainingszeiten in der Jahnturnhalle vorbeikommen.

Hessenmeisterschaften U18

Am 02.02.19 starteten die Judokas mit einem Hessentitel in die Saison. Im ersten Jahr der Altersklasse U18 war für Annalena und Lisa das Ziel, Kampferfahrung zu sammeln. 
Annalena Hanold konnte in ihrer starken Gewichtsklasse mit einem 7. Platz zufrieden sein.
Lisa Laubinger hat in der leichtesten Gewichtsklasse -40 kg leider keinen Gegner. Gerne hätte sie auch ein paar Kämpfe gehabt, um Wettkampferfahrung und Punkte für die interne Rangliste zu erzielen. Aber in dieser Altersklasse sind die Gegner in der niedrigen Gewichtsklasse rar. Dennoch soll die Freude des Titels und der
Qualifikation an den Süd-West-Deutschen-Meisterschaften dadurch nicht getrübt werden. Mal schauen, ob das Saarland, Rheinland und die Pfalz am 16.02.19 so leichte Gegner stellen können, denn danach folgen bereits die Deutschen Meisterschaften.

Erfolge 2018

Die interne Rangliste wurde zum Jahresende wieder ausgewertet. Der Wanderpokal für die / den erfolgreichsten Judoka ging wie im Vorjahr an Lisa Laubinger. Verdient, aber
auch gefolgt von zahlreichen, erfolgreichen Judokas, die ihr zum Teil ganz dicht auf den Fersen waren. Alle weiteren erfolgreichen und aktiven Judokas wurden mit einem schicken
Namensrückenschild belohnt. Danke an die Firma Hausverwaltung Reintgen für die finanzielle Unterstützung.

Kontakt

TV 1861 Bad Schwalbach j. P.
Geschäftsstelle
Pestalozzistraße 16
65307 Bad Schwalbach

Tel. 06124 / 12333
Fax 06124 / 789978

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailinfo@tv-badschwalbach.de


Abteilungsleiter Judo:
Klaus Stenzel
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailjudo@tv-badschwalbach.de